Projektbeschreibung

Die erste Ausfahrt in 2015 führte uns mal wieder an den Bodensee. Die erste Übernachtung auf dem schon bekannten Stellplatz am Strandbad in Bodmann – um diese Jahrezeit noch kostenlos. Das Wetter war erwartungsgemäß kalt, aber immerhin trocken.

Am Samstag früh sind wir dann zur Insel Reichenau aufgebrochen, das hat sich während des Frühstücks so ergeben. Ziel ist es mit dem Fahrrad nach Konstanz zu radeln. Ich weiß nicht, ob ich schon jemals dort war, jedenfalls erinnern kann weder ich noch Annette sich daran.

Mit dem Fahrrad sind es ca. 13 km nach Konstaz, man fährt eben am See entlang. Vom Damm zwischen Insel und Festland hat man sehr schöne Ausblicke in die Uferzone und man kann gut die Vögel dort beobachten. Konstanz ist ein nettes Städtchen, natürlich wegen des günstigen Frankenkurses voll mit Schweizern :-)

Es war ein recht sonniger Tag, trotzdem kalt. Am Abend konnten wir einen traumhaften Sonnenuntergang am Strand genießen.

Am Sonntag wollten wir eigentlich noch die Insel etwas mit dem Fahrrad erkunden. Da gab es jedoch zwei Vorkommnisse die uns davon abgehalten haben – erstens war es recht kalt und morgens auch noch trüb, zweitens war die Heizung kalt und der Herd auch :-( Gottseidank haben wir als alte Camper immer noch eine Reserve dabei, nämlich den alten Kartuschenkocher aus Motorads Zeiten :-) So gab es wenigstens einen heißen Kaffee.

Anbetrachts des leeren Gastanks haben wir uns dann entschieden wegzufahren und Gas zu tanken, danach haben wir uns nach Unteruhldingen begeben und die Pfahlbauten besichtigt. Diese interessanten Siedlungshäuser wurden originalgetreu, zum Teil sogar mit Originalgetreuen Werkzeugen den Siedlungen der Stein- und frühen Bronzezeit nachempfunden. Während der Führung begibt man sich auf eine interessante Zeitreise.